Trinationales Filmfestival am Oberrhein

Die SHORTS sind das erste Trinationale Filmfestival am Oberrhein! Was liegt näher auf dem Weg zu einem eigenständigen Filmfestival in Offenburg, als die Region des Oberrheins in den Fokus zu stellen – junge Filmemacherinnen und Filmemacher von Film-, Kunst- und Medienhochschulen aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland präsentieren in den Kategorien Kurzspielfilm, Mittellanger Film, Dokumentarfilm, Animationsfilm und Experimenteller Film ihre Produktionen und wetteifern um die Preise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro, die von einer unabhängigen Jury vergeben werden. Das SHORTS-Team der Hochschule Offenburg etabliert damit  2016 erstmalig ein Filmfestival mit einem ganz eigenen Charakter – und präsentiert Ihnen, dem interessierten Filmpublikum aus Südbaden, dem Elsass und der Nord-Schweiz, so Filme, wie sie in ihrer formalen und inhaltlichen Vielfalt nur auf einem Filmfestival anzutreffen sind: Herzlich willkommen auf den neuen SHORTS – dem Trinationalen Filmfestival am Oberrhein!

SHORTS est la première d’un festival du film trinational dans le Rhin supérieur! Quoi de plus évident pour un festival indépendant du film à Offenburg que de mettre en lumière la région du Rhin supérieur? De jeunes réalisatrices et réalisateurs issus d’écoles de cinéma, d’art et de médias de Suisse, de France et d’Allemagne présenteront des œuvres dans les catégories court- et moyen-métrage, film documentaire, film d’animation et film expérimental. Ils concourent pour des prix d’un montant total de 6.000 €, délivrés par un jury indépendant. L’équipe du festival SHORTS de la Hochschule Offenburg crée en 2016 un festival du film aux caractéristiques uniques et vous présente à vous, cinéphiles du Südbaden, d’Alsace et de la Suisse du nord, des œuvres dans une combinaison et des formats uniquement disponibles dans un festival. Bienvenus à tous dans ce nouveau SHORTS, le festival trinational du film du Rhin supérieur.

 

 

JURY 2018

Jamila Wenske
Filmproduzentin

Nach ihrem Studium der Filmproduktion an der Filmuniversität Konrad Wolf in Babelsberg absolvierte sie das deutsch-französische Masterclass Atelier Network für junge europäische Produzenten in Ludwigsburg und Paris. Sie wurde 2014 vom “Ateliers du Cinéma Européen” als Teil des ACE-Programms ausgewählt und ist Mitglied des ACE Producers Network und der European Film Academy.

Manuel
Gübeli
Regisseur und Autor

Der ehemalige Journalist hat an der Hochschule Luzern – Kunst & Design Film studiert und abgeschlossen. Seine Kurzfilme liefen an zahlreichen internationalen Festivals. Für seinem Dokumentarfilm “Eigenleben” erhielt er am Shorts Filmfestival Offenburg 2016 die Auszeichnung Bester Kreativfilm. Manuel Gübeli lebt und arbeitet in Basel.

Notker
Mahr
Kameramann

Notker studierte “Film & Medien” an der Filmakademie Baden-Württemberg mit Diplomabschluss. Seit 1996 arbeitet er als selbstständiger Lichtsetzender Kameramann für Kinofilme, Fernsehspiele, zahlreiche Folgen wöchentlicher und täglicher Serien für ARD, ZDF und RTL, sowie etliche Corporate Videos, Werbespots, Musikclips und eine Kinodokumentation (Prädikat „Besonders Wertvoll“).

Xaõ Seffcheque
Drehbuchautor

Der gebürdige Österreicher arbeitete bereits als Musiker, Journalist und TV-Moderator, bevor er Filmautor wurde.
Heute lebt er als Autor für Kino (2015 “DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN”) und TV (“TATORT”, “EINSTEIN”, “POLIZEIRUF 110”), Regisseur, Musiker (Band “FAMILY*5”) und Lehrbeauftragter mehrerer Film- und Medienhochschulen in Köln.

Wettbewerbe

KURZFILM

1.000 €
Egal welches Genre alles bis zu 25 Minuten Länge

MITTELLANGFILM

1.000 €
Für längere Geschichten ab 25 Minuten Länge

ANIMATIONSFILM

1.000 €
Stopmotion, 3D oder Zeichentrick…alles ohne Längenbegrenzung!

Dokumentarfilm

1.000 €
Zu jedem Thema ganz ohne Längenbegrenzung!

KREATIVFILM

1.000 €
Image-, Musik- & Experimentalfilm!
Ganz ohne Längenbegrenzung!

Filmpreis ‘Freiheit’ Stadt Offenburg

1.000 €
Die Freiheitsstadt Offenburg vergibt, über alle Kategorien, einen Preis zum Thema Freiheit.

Preis der Hochschule Offenburg

1.000 €
Egal welches Genre – über alle Kotegorien
für eine Produktion der Hochschule Offenburg

LESERPREIS

1.000 €

Eine Jury aus Lesern des Offenburg Tageblattes kürt den
Leserpreis.

 

GEWINNER 2016

In der Kategorie Mittellangfilm wurde »Valentina« von Maximilian Feldmann ausgezeichnet, der Kurzspielfilm »Ihr Sohn« von Katharina Woll, der Animationsfilm »Anyu oder wie Stalin seine Nase verlor« von Lina Walde, der Kreativfilm Preis ging an »Eigenleben« von Manuel Gübeli und der Dokumentarfilm Preis an »Living in Chance« von Samuel Münz. Den Leserpreis der Mittelbadischen Presse erhielt »Mayday Relay« von Florian Tscharf.

 

 

Sponsoren und Partner




 





 



 






Protected: Team

This content is password protected. To view it please enter your password below:

HS-Logo_weiss_60

Contact

Bei Fragen bitte Fragen! Pour toute information ou renseignement supplémentaire, merci de vous adresser à l’équipe organisatrice:

Name
Email
Message

Yay! Message sent.
Error! Please validate your fields.
© Copyright 2018 SHORTS Filmfestival der Hochschule Offenburg // impressum